Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Mit diesem Infobrief möchten wir Sie über den aktuellen Stand des derzeit entstehenden „Haus der Begegnung“ informieren.

 

Wozu dient das Haus der Begegnung?

Das „Haus der Begegnung“ soll insbesondere der stark wachsenden Zahl älterer Menschen in der Gemeinde ein adäquates Versorgungs-, Betreuungs- und Begegnungsangebot in zentraler Lage (im Mittelteil des ehemaligen Schulgebäudes) in Vestenbergsgreuth anbieten. Der Platz davor wird z. Z. als ‚Mehrgenerationenplatz‘ ausgebaut und wird Teil des Konzeptes sein.

 

Grundsätzlich ist das Haus der Begegnung als ein offener Knoten- und Treffpunkt für alle Generationen geplant, wo

  • ein nahezu tägliches Zusammenkommen in ungezwungener Atmosphäre möglich ist.
  • gemeinschaftliche Aktivitäten, wie Spiele, Sport, Speisenversorgung usw. stattfinden, aber auch Ruhe und Erholung möglich ist.
  • Beratungs- und Informationsstellen mit entsprechender personeller Besetzung bestehen.
  • Dienstleistungen wie Physio- und Ergotherapie, Fuß- und Nagelpflege, Frisör, etc. im Wechsel vor Ort angeboten werden.
  • themenbezogene Vorträge und Veranstaltungen stattfinden.

 

Falls das Haus der Begegnung selbst (keine Fahrdienste oder Fahrgemeinschaften) nicht erreicht werden kann, soll ein Hol- und Bringservice angedacht werden.

Mit der Umsetzung der künftigen Angebote „Haus der Begegnung“ wird darauf geachtet, dass die bestehenden Aktivitäten und Veranstaltungen für Senioren, Kinder- und Jugendliche, etc., die von den Kirchengemeinden, Vereinen und Verbänden in den einzelnen Ortsteilen angeboten werden, hiermit nicht  konkurrieren, sondern sich gegenseitig ergänzen und vernetzen.

Die Räumlichkeiten für das „Haus der Begegnung“ werden derzeit im Rahmen geplanter Umbauarbeiten des dritten Bauabschnitts, der sich zwischen der Grundschule und der Veranstaltungshalle befindet, saniert und neu geschaffen.

Für Ideen weiterer tragfähiger Betreuungsangebote sind wir offen.

Wenn Sie sich ehrenamtlich engagieren möchten, würden wir uns sehr freuen. Setzen Sie sich in diesem Fall mit Bürgermeister Helmut Lottes oder dem Seniorenbeauftragten Thomas  Wimber persönlich, telefonisch oder per Mail: rathaus@vestenbergsgreuth.de in Verbindung.

 

Die Broschüre zum ‚Haus der Begegnung“ finden sie im Schriftenstand im Rathaus oder im Internet unter https://vestenbergsgreuth.de/haus-der-begegnung